Albinen

Albinen

Albinen (Walliserdeutsch Albinu [ˈalbɪnʊ]; französisch Arbignon/Albignon) ist ein Dorf und eine politische Gemeinde des Bezirks Leuk im deutschsprachigen Teil des Kantons Wallis in der Schweiz.

Der Ort ist erstmals 1224 als albignun urkundlich erwähnt; der Ortsname könnte auf einen lateinischen Personennamen *Albinione zurückgehen.

Albinen liegt an einem Südhang am Eingang zum Dalatal, Nebenstrassen verbinden Albinen mit Leukerbad und dem Ort Leuk.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Albinen zählen zahlreiche erhalten gebliebene Walliser Bergbauernhäuser und -scheunen. Die Dorfkirche dagegen ist in einem sehr modernen Stil errichtet, nachdem die alte Kirche durch ein Erdbeben zerstört wurde. Im Ort befindet sich ein privates Mühlenmuseum, das einmal die Woche geöffnet hat.

Beschreibung: In Silber ein schwarzes Hochkreuz auf grünem Dreiberg.

Das Dorf lebt heute überwiegend vom Tourismus; aufgrund der Nähe zu den Torrentbahnen wird es im Winter vor allem von Wintersporttouristen besucht. Ausgehend von Albinen lassen sich ausserdem anspruchsvolle Wanderungen unternehmen; einige sind nur für Schwindelfreie geeignet, die beispielsweise die Strecke nach Leukerbad über die Albinenleitern bewandern.

katholische Pfarrkirche

Agarn | Albinen | Ergisch | Gampel-Bratsch | Guttet-Feschel | Inden | Leuk | Leukerbad | Oberems | Salgesch | Turtmann-Unterems | Varen

Ehemalige Gemeinden:  Bratsch&nbsp

MCM Umhängetaschen Leder

MCM Umhängetaschen Leder

BUY NOW

€724.00
€61.44

;| Erschmatt | Feschel | Gampel | Guttet | Turtmann | Unterems

Kanton Wallis | Bezirke des Kantons Wallis | Gemeinden des Kantons Wallis